Wirtschaftsmagazine

Hier finden Sie unserer Fachbeiträge in Wirtschaftsmagazinen, Fach- und Branchenmagazine sowie online Medienportalen. Alle Beiträge stehen für Sie als PDF zum Download oder mit Link zum Beitrag im Internet zur Verfügung.

2020

„Der Token als Finanzinstrument: Wo das größte Risiko liegt“, Beitrag von Oliver Prager, in: FONDS professionell ONLINE, Februar 2020,
Link zum Beitrag

2018

„Riskante Kurzinformation – EU-Prospektverordnung schafft Haftungsgefahr“, Beitrag von Gustav Meyer zu Schwabedissen, in: FAZ, September 2018,
Link zum Beitrag

2015

„Unerlaubtes Einlagengeschäft: kleine Fehler mit großer Wirkung“, Beitrag von Dr. Barbara Dörner, in: AssCompact, Oktober 2015,
Link zum Beitrag

„Kleinanlegerschutzgesetz: Regulierung der Finanzmärkte schreitet voran“, Beitrag von Dr. Barbara Dörner, in: AssCompact, September 2015,
Link zum Beitrag

2014

„Aufklärungspflichten und Haftungsrisiken bei der Darlehensvermittlung“, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer für den VSAV e.V. vom 11.11.2014

„Das Ende des grauen Kapitalmarkts?“, Beitrag in: AssCompact, Oktober 2014

„Widerspruch gegen Renten- und Lebensversicherungsverträge auch heute noch möglich“, Beitrag in: experten Report 10/2014, S. 74 f.

„Darlehensvermittlung 2014“, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer für den VSAV e.V. vom 02.10.2014

„Achtung: Treuhänder in Anlagemodellen lizenzpflichtig?“, Beitrag im experten Report, Juni 2014, Autor: Dr. Barbara Dörner

„Endlich trifft es mal die Großen!“, Artikel bei der VSAV e. V. vom 15.05.2014, Autor: Arne Podewils

Nochmals: Bestandsprovisionen ohne Erlaubnis nach §34 f. GewO, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer im Versicherungstip 03/14.

2013

„Das Investment-BP als Abschussfolgevergütung gehört dem Ursprungsvermittler“, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer, in: Versicherungstip 49/2013, S. 162 f.

„Partiarische Nachrangdarlehen etablieren sich im Markt“, Beitrag von Dr. Barbara Dörner, in: AssCompact 10/2013, S. 162 f.

2012

Dr. Jochen Strohmeyer zur VSH Pflicht in kapitalmarkt intern, 51/12. Beitrag als PDF-Download

Neues Finanzanlagevermittlerrecht, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer im Versicherungstip vom 18.12.2012, Beilage zu Nr.51/12. Beitrag als PDF-Download

„Neues Finanzanlagenvermittlerrecht“, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer in: kapital-markt intern, 49/12

„Aufsichtsrechtliche Fragen bei Crowd-Finanzierungen“, Beitrag von Dr. Barbara Dörner, in: AssCompact 10/2012, S. 170 f.

„Genossenschaftsanteile im öffentlichen Vertrieb“, Beitrag von Martin Wolters, in: AssCompact 03/2012, S. 116 f.

2011

„Das partiarische Darlehen – weiterhin prospekt- und aufsichtsfrei“, Beitrag von Dr. Barbara Dörner, in: AssCompact 10/2011, S. 180 f.

„Die Anforderungen an die Integrität wird sich auch bei den freien Vertrieben weiter verschärften“, Interview von Gustav Meyer zu Schwabedissen zum Urteil des BGH vom 22.3.2011 (XI ZR 33/10), in: AssCompact 5/2011, S. 144

2010

„Kick-Back und kein Ende? Zwei Gerichte wagen den Aufstand“, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer, in: AssCompact 10/2010, S. 173

„Wann verjähren Schadensersatzansprüche?“, Kommentar von Dr. Jochen Strohmeyer zu BGH, Urteil vom 8.7.2010 (III ZR 249/09), procontra Oktober/November 2010, S. 92

„Schadensersatzansprüche wegen Verluste mit Lehman-Zertifikaten – Ein Überblick von Rechtsanwalt Podewils“, E-Interview mit Arne Podewils, veröffentlicht unter: www.competence-site.de, 15. September 2010

„Ziemliche Zersplitterung der Rechtslage“, Interview mit Gustav Meyer zu Schwabissen, in: Fondszeitung
Heft 17/2008, S. 7 ff.

„Die Aschewolke zieht vorbei: Zum Ende des Kick-Back-Themas“, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer, in:
AssCompact 6/2010, S. 134 f.

„Kleine Haftsummen verringern das Risiko“, Beitrag von Gustav Meyer zu Schwabedissen, in: Fondszeitung Heft 8/2010, S. 14 f.

„Protokoll sollte zur Routine werden – Beweiskraft gilt als wichtigste Funktion der Dokumentation (…)“, Beitrag von Stephanie Deblitz, in: asset avenue 2/2010, S. 22 f.

2009

„Blind-Pool-Fonds – Mit oder ohne Stempel? Kollektive Anlagemodelle stehen weiter im Fokus der BaFin“, Beitrag von Katrin Bönisch/Gustav Meyer zu Schwabedissen, in: Cash. 11/2009, S. 126 f.

„Neues von der Kick-Back-Front“, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer, in: AssCompact 10/2009, S. 174 f.

„Ein Jahr nach der Lehman Brothers-Insolvenz: Wo stehen die Anleger? mzs Rechtsanwälte zum Status quo“, Interview mit Uta Deuber, veröffentlicht unter: www.competence-site.de, September 2009

„Die ganze Branche will reguliert sein“, Interview mit Gustav Meyer zu Schwabedissen, in: Fondszeitung Heft 18/2009,
S. 4 ff.

„Die Fondsbranche will nicht mehr „Grauer Kapitalmarkt“ sein“, Beitrag von Gustav Meyer zu Schwabedissen, in: kapital-markt intern, Beilage zu 33/09, August 2009

„Lehman Brothers – Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte”, Interview mit Uta Deuber, veröffentlicht unter: www.competence-site.de, Mai 2009

„Aufklärung über Kick-Backs in der Anlageberatung“, Beitrag von Dr. Jochen Strohmeyer, in: AssCompact 5/2009, S. 134 f.

„Keine Chance gegen Schmähungen im Web?“, Interview mit Dr. Thomas Meschede, in: Ärzte Zeitung, 50/2009, S. 11

„Lehman Brothers-Zertifikate: Ein kurzer Leitfaden für betroffene Anleger“, Beitrag von Michael Fuchs, in: experten Report 2/2009, S. 50 f.

2008

„Unklarheiten bei Prospekten – was tun?“, Beitrag von
Dr. Jochen Strohmeyer/Dr. Barbara Dörner, in: AssCompact 10/2008, S. 188 f.

„Kreditverkäufe: Aktuelle Rechtslage und Reformen zum Schutz vor Mißbräuchen – das neue Risikobegrenzungs-
gesetz“, Beitrag von Uta Deuber, in: kapital-markt intern, Beilage zu Nr. 28/08, Juli 2008

„Schrottimmobilien und kein Ende“, Beitrag von Ulrich Mediger, in: AssCompact 6/2008, S. 150 f.

„Aufklärungspflichten über Innenprovisionen: Auswirkung der aktuellen Rechtsprechung des BGH auf die Beratungspraxis bei der Vermittlung geschlossener (Immobilien-)Fonds“, Beitrag von Simone Lütke Entrup, in: kapital-markt intern, Beilage zu Nr. 25/08, Juni 2008

Marketing für Kanzleien“, Interview mit Vera Treitschke, veröffentlicht unter: www.competence-site.de, Mai 2008

„Entwurf einer Musterwiderrufsbelehrung – Mehr Durchblick gefordert“, Beitrag von Arne Podewils, in: Cash. Heft 4/2008, S. 150

„Prospektpflicht: Öffentliches Beteiligungsangebot nach dem Wertpapierprospekt-Gesetz“, Interview mit Dr. Barbara Dörner, veröffentlicht unter: www.competence-site.de, Februar 2008

2007

„Urheberrechtsreform: Tauschbörsen werden intensiv überwacht“, Interview mit Dr. Thomas Meschede, in:
FOCUS online, 21.12.2007

„In unsicheren Gewässern… Wann ist die Publikation eines Unternehmens ein öffentliches Beteiligungsangebot?“, Beitrag von Dr. Barbara Dörner, in: Cash. Heft 12/2007, S. 168

„Beraterhaftung: Eine Dokumentation ist aus Beweiszwecken unverzichtbar“, Interview mit Dr. Thomas Meschede, in: Fondszeitung Heft 19/2007

„Partiarisches Darlehen – Aufdrehen ohne Probleme“, Beitrag von Barbara Dörner, in: Cash. Heft 6/2007

„Reit-Gesetz benachteiligt den Mittelstand“, Interview mit Gustav Meyer zu Schwabedissen, in: Fondszeitung
Heft 6/2007

„Das partiarische Darlehen – Ein aufsichtsrechtliches Anlagemodell als Sprungbrett zur Börse“, Beitrag von
Dr. Barbara Dörner, in: experten Report 4/2007

2006

„Neue Wege der Mittelstandsfinanzierung – Schneller ans Geld kommen“, Beitrag von Dr. Barbara Dörner, in: Cash. Heft 9/2006, S. 103

„Reits: Kleine Player haben das Nachsehen“, Beitrag von Gustav Meyer zu Schwabedissen, in: Cash. Heft 12/2006, S. 115

„Unternehmensfinanzierung jenseits von Bankkredit und Private Equity”, Interview mit Gustav Meyer zu Schwabedissen, veröffentlicht unter: www.competence-site.de, Oktober 2006

„Leitfaden für den Vermittler“, Beitrag von Martin Wolters, in: Fondszeitung, 9/2006, S. 8

2005

„Partiarisches Darlehen – Preisgünstig und aufsichtsfrei“, Beitrag von Gustav Meyer zu Schwabedissen, in:
Fonds professionell Heft 3/2005, S. 181

„Genussrechte – Neue Munition für 34c-ler, Beitrag von Gustav Meyer zu Schwabedissen“, in: Fonds professionell Heft 2/2005, S. 174

Ausgezeichnete Anwälte
mzs Rechtsanwälte

mzs Rechtsanwälte ist eine Kanzlei für Bank-, Kapitalmarkt- und Versicherungsrecht. Innerhalb dieses Tätigkeitsbereichs verfolgen wir einen umfassenden Beratungsansatz: Wir vertreten alle Marktteilnehmer zu allen Rechtsfragen, die mit der Strukturierung und dem Vertrieb von Finanz- und Versicherungsprodukten zu tun haben. Gerade dadurch, dass wir die Perspektiven der verschiedenen Marktteilnehmer kennen, können wir unseren Mandanten eine besonders fachkundige Beratung bieten. Der Einsatz von jeweils für die konkrete Aufgabenstellung optimal ausgewählten Anwälten gewährleistet dabei eine effiziente und kompetente Verwirklichung von deren Zielen.

Empfohlene Experten
Erfahrungen & Bewertungen zu mzs Rechtsanwälte

© mzs Rechtsanwälte 2020