mzs Rechtsanwälte - Wir schaffen Lösungen

mzs Rechtsanwälte ist eine Kanzlei für Bankrecht und Kapitalmarktrecht. Innerhalb dieses Tätigkeitsbereichs verfolgen wir einen umfassenden Beratungsansatz: Wir vertreten alle Marktteilnehmer zu allen Rechtsfragen, die mit der Strukturierung und dem Vertrieb von Kapitalanlagen zu tun haben. Gerade dadurch, dass wir die Perspektiven der verschiedenen Marktteilnehmer kennen, können wir unseren Mandanten eine besonders fachkundige Beratung bieten. Der Einsatz von jeweils für die konkrete Aufgabenstellung optimal ausgewählten Anwälten gewährleistet dabei eine effiziente und kompetente Verwirklichung von deren Zielen.  

mzs Rechtsanwälte blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Kanzlei geht aus der 1954 gegründeten Wirtschaftsrechtskanzlei Kortländer & Partner hervor. Mit Eintritt von Rechtsanwalt Gustav Meyer zu Schwabedissen im Jahr 1986 begann die Spezialisierung auf das Bankrecht und Kapitalmarktrecht.

Seit 2011 wird die Kanzlei durch die Partner Gustav Meyer zu Schwabedissen, Martin Wolters, Dr. Jochen Strohmeyer, Dr. Thomas Meschede und Arne Podewils LL.M. geführt. Sie werden aktuell von 6 RechtsanwältInnen unterstützt. Die Kanzlei besteht insgesamt aus 18 MitarbeiterInnen.

Das Anwaltsteam von mzs Rechtsanwälte können Sie unter Anwälte kennenlernen. 


Sie möchten mehr zu unseren Kompetenzen im Bereich Kapitalmarkt- und Kapitalanlagerecht erfahren? Dann lesen Sie hierzu mehr in unseren Bereichen für die verschiedenen Marktteilnehmer.

Private und Institutionelle Anleger

Finanzdienstleister und Initiatoren

 

Aktuelle News

11.09.2019

Widerruf von Autokrediten: Erstes Urteil gegen Hyundai Bank

Der Widerruf des Autokredits eröffnet vielen Autobesitzern die Möglichkeit der lukrativen Rückgabe...

[mehr]

06.09.2019

Dieselskandal bei Mercedes: Schadensersatz auch ohne formalen Rückruf

Auch wenn beim Thema Abgasskandal vor allem Volkswagen im Fokus steht: Auch Mercedes hat in einigen...

[mehr]

31.07.2019

UDI Geldanlagen: Totalverlust möglich bei „Festzins“-Anlagen

Kostenlose Ersteinschätzung zum Ausstieg

[mehr]

Hier weitere News-Einträge sehen: