Kosten unserer Beratung im Bereich Kapitalanlagerecht

Wir legen bei der Beratung unserer Mandanten besonderen Wert darauf, die finanziellen Risiken des weiteren Vorgehens zu minimieren. Daher bemühen wir uns zunächst um eine angemessene außergerichtliche Regelung der Angelegenheit. Häufig lässt sich so ein langwieriger Rechtsstreit vermeiden. Ist jedoch keine sachgerechte außergerichtliche Einigung zu erzielen, sind wir aufgrund unserer langjährigen forensischen Erfahrung auch für die gerichtliche Durchsetzung der Ansprüche unserer Mandanten bestens gerüstet.

Die anfallenden Gebühren berechnen sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abhängig vom Streitwert der jeweiligen Angelegenheit. Klicken Sie hier, um die Gebührentabelle des RVG zu studieren:
Gebührentabelle (PDF).

Gesetzliche Regelung der Erstberatung und Beratung beim Anwalt

Die Kosten einer Erstberatung oder Beratung bei einem Rechtsanwalt sind in Deutschland gesetzlich geregelt, nämlich im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). IM RVG sind die Kosten einer Erstberatung für Verbraucher verbraucherfreundlich gedeckelt.

Kostenlose Erstberatung?

Eine kostenlose Erstberatung gibt es nach dem Gesetz nicht. Ein Ratsuchender kann nach Meinung der Gerichte auch nicht erwarten, dass ein Rechtsanwalt, der von der Beratung und Vertretung von Mandanten lebt, kostenlos berät. Nur wer für die Beratung auch seinen Lohn erhält, wird objektiv beraten, also bei ungünstiger Rechtslage auch von einer Klage abraten. Würden Anwälte nur von Klagen leben, wäre nicht auszuschließen, dass lieber für als gegen eine Klage beraten würde. 

Rechtsschutzversicherung

Wenn Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, übernehmen wir selbstverständlich die Korrespondenz mit Ihrer Versicherung. Gern informieren wir Sie auch über die Möglichkeiten, einen eventuell erforderlich werdenden Prozess über staatliche Prozesskostenhilfe oder einen privaten Prozessfinanzierer abzusichern.