VW-Abgasmanipulation – Interessenvertretung für VW- und Porsche-Aktionäre

Als eine der größten Fachkanzleien für Bank- und Kapitalmarktrecht in Deutschland vertreten wir  die Interessen von mehreren hundert VW-Aktionären. Anfang Oktober 2015 hatten wir eine der ersten Schadensersatzklagen gegen die Volkswagen AG beim Landgericht Braunschweig eingereicht und gleichzeitig die Durchführung eines Kapitalanleger-Musterverfahrens (KapMuG-Verfahren) beantragt.

Welche Aktionäre dürfen auf Schadensersatz hoffen?

Wir gehen auf Grundlage der bisherigen Informationen davon aus, dass jedenfalls die Aktionäre, welche ab Ende Mai 2014 VW-Aktien erworben haben, gute Aussichten auf Schadensersatz besitzen. Denn das in den USA ansässige International Council on Clean Transportation (ICCT) hatte in Zusammenarbeit mit der West Virginia University am 15. Mai 2014 eine Studie veröffentlicht, nach der bei Abgasmessungen von Dieselfahrzeugen der VW-Gruppe große Differenzen beim Stickoxidausstoß festgestellt worden waren. VW wurde seitens des ICCT umgehend über diese Studie informiert und stand seit der Veröffentlichung über Monate im intensiven Austausch mit dem ICCT und der US-amerikanischen Umweltbehörde EPA. Ab diesem Zeitpunkt bestand für den Vorstand der VW AG aus unserer Sicht die Verpflichtung den Vorwürfen mit Nachdruck nachzugehen und den Kapitalmarkt kurzfristig mit einer sog. Ad-hoc-Mitteilung über die Abgasmanipulation zu informieren.

Ob und inwiefern der Vorstand von VW bereits früher auf die Abgasmanipulationen hingewiesen wurde oder im Rahmen seiner Kontrollpflichten („Compliance“) Kenntnis hiervon hätte erlangen müssen, ist noch nicht bekannt. Fest steht jedoch, dass VW bereits seit dem Jahre 2008 wiederholt auf die mögliche Abgasmanipulation an seinen Diesel-Fahrzeugen hingewiesen worden war. Hier wird die Frage zu klären sein, ob der Vorstand seinen sog. Compliance-Pflichten hinreichend nachgekommen ist.

Ausgezeichnete Anwälte
mzs Rechtsanwälte

mzs Rechtsanwälte ist eine Kanzlei für Bank-, Kapitalmarkt- und Versicherungsrecht. Innerhalb dieses Tätigkeitsbereichs verfolgen wir einen umfassenden Beratungsansatz: Wir vertreten alle Marktteilnehmer zu allen Rechtsfragen, die mit der Strukturierung und dem Vertrieb von Finanz- und Versicherungsprodukten zu tun haben. Gerade dadurch, dass wir die Perspektiven der verschiedenen Marktteilnehmer kennen, können wir unseren Mandanten eine besonders fachkundige Beratung bieten. Der Einsatz von jeweils für die konkrete Aufgabenstellung optimal ausgewählten Anwälten gewährleistet dabei eine effiziente und kompetente Verwirklichung von deren Zielen.

Empfohlene Experten
Erfahrungen & Bewertungen zu mzs Rechtsanwälte

© mzs Rechtsanwälte 2020